Campo di Brenzone - Das verlassene Dorf

In den Bergen am Ostufer des Gardasee gibt es ein geheimnisvolles Dorf. Es ist fast verlassen, aber dennoch gut erhalten. Altes Kochgeschirr und Werkzeug zeugt vom früheren Leben im Dorf, dessen Häuser zum größten Teil verlassen und verfallen sind.

Campo di Brenzone liegt ca. 227m über dem Gardasee auf etwa 1000m Höhe. Erwähnt wurde der denkmalgeschützte Ort erstmals im Jahr 1023 aufgrund seiner strategischen Lage zwischen der frühereren Verbindung von Castelletto di Brenzone nach Prada.

Heute leben in Campo noch 2 Familien und es gibt sogar 2 kleine „Cafés“, wobei man diese nicht als solche bezeichnen kann. Am Ortseingang, direkt am ehemaligen Waschplatz gelegen, bietet das „Ristoro da Olga“ den Besuchern unregelmäßig Getränke an. Die andere Bar besteht aus zwei Biertischen und einem Kühlschrank. Dort kann man sich gegen eine kleine Spende mit Wasser und Äpfeln versorgen.

Die kleine Kirche „San Pietro in Vincoli“ aus dem 13. Jahrhundert verfügt über Fresken aus dem Jahr 1358, die vor kurzem restauriert wurden. Sie zeigen die Jungfrau Maria und einige Heilige, die besonders von den älteren Einwohnern verehrt wurden.

Seit ein paar Jahren gibt es in Campo von Ende November bis Anfang Februar eine kostenfreie Krippenausstellung (Presepe in Campo).

Aber es gibt Hoffnung für Campo und die wunderschönen alten Häuser des Dorfes. 2006 wurde eine Stiftung gegründet, die im Besitz von ca. 60% der Gebäude ist. Bereits fertiggestellt wurde ein Haus für Künstler, mit Werkstätten und einer Dauerausstellung.

Wenn Sie mehr über die Stiftung erfahren wollen, schauen Sie doch mal auf deren Homepage.

Mein Wandertipp

Als wir Campo besucht haben, parkten wir in Marniga auf einem kleinen kostenfreien Parkplatz in der Via della Disciplina in der Nähe der Chiesa di San Giovanni.

Der Via della Disciplina folgend wanderten wir bis zur Via Cá Romana, von wo aus der Aufstieg begann. Vorbei an Olivenhainen und alten Trockensteinmauern endet die Via Cá Romana schließlich an einem Feldweg, der uns relativ eben nach Campo führt.

Der Fußmarsch vom Parkplatz bis nach Campo hat ungefähr 1 Stunde gedauert und wurde fast die ganze Zeit vom tollen Ausblick auf der Gardasee begleitet.

Nach der Erkundung des Dorfes wanderten wir unterhalb von Campo über einen alten, sehr steilen Maultierpfad wieder hinab Richtung Marniga, welcher wieder in die Via della Disciplina mündete.

Nach kurzem Fußmarsch erreichten wir wieder den Parkplatz, der Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Bildergalerie Campo di Brenzone